• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size


Besucherzähler

HeuteHeute7
GesternGestern61
Diese WocheDiese Woche268
Dieser MonatDieser Monat1028
AlleAlle1059745
seit Mai 2006
Startseite Chronik
Chronik unseres Vereins - Seite 2
Beitragsseiten
Chronik unseres Vereins
Seite 2
Seite 3
Alle Seiten

 

1991 Platz 2 bei der Testprüfung, qualifizierte sich zum Fünfländerkampf in der Schweiz und schlug sich beachtlich. Bei der LGA in Freihung 1991 wurde er Zweiter und fuhr zur BSP nach Bayreuth.
1992 Teilnahme bei der LG-Testprüfung und Fünfländerkampf in Hirschaid.
1993 Teilnehmer bei der LG-Testprüfung,
1994 Sieger der FH-LGA in Wernberg ,
1995 2. Platz bei der Bay. FH-Meisterschaft in Großberg.
1996 2. Platz FH-LGA, Teilnehmer Bay. FH.
Im Jahr 1991 wurde Leilich Roland mit seinen Dobermann Falk von Trajan Vierter bei der Bay. Meisterschaft und Dritter bei der Dobermann-BSP.
Bei der LGA 1991 in Freihung qualifizierte sich Leder Peter mit Arras vom Petryshügel als sechs Platzierter für die BSP in Bayreuth, bei der er sehr gut abschnitt.
1992 startete er ebenfalls auf der Testprüfung und LGA.
Nach 1998, seiner ersten Teilnahme an der FH-LGA konnte sich Sperber Edmund mit seinem Dusty von der Drackendorfer Flur 1999 hervorragend in Szene setzen, wurde auf der Ausscheidungsprüfung Vierter und qualifizierte sich mit einer vorzüglichlichen Leistung für die Bay. FH-Meisterschaft.
Er wurde in der Mannschaft zweiter, in der Einzelwertung belegte er den 8. Rang.

Von 1991 bis 1994 war Max Seidl Landesgruppen-Ausbildungswart Bayern-Nord.
1999 wurde er wieder in dieses Amt gewählt und betreut damit bis heute ca. 6000 Mitglieder des Schäferhunde-Vereines.
Außerdem ist er
Mitglied im Ausbildungsausschuss des Vereines für Deutsche Schäferhunde und somit für die Aus- und Weiterbildung der Leistungsrichter verantwortlich.

1992 führte die Ortsgruppe die Länderkampf-Ausscheidungsprüfung und WUSV-Weltmeisterschaft-Ausscheidung durch.
1993 waren wir Ausrichter der Bay. Fährtenhund-Meisterschaft.
Ab 1993 bewegte sich auch das Zuchtgeschehen in der OG.
So wurde Janko von der Noriswand, Besitzer Seidl Max
zweimal Weltsieger 1993/94
1996 gewann Nutz von der Noriswand die Siegerschau in Tschechien und war der erste Vorzüglich-Auslese-Hund unserer OG.
1998 wurde Seidl Max mit Nutz von der Noriswand Weltsieger in der Herdengebrauchshunde-Klasse.
1992 wurde Michael Pahlke zum Lehrhelfer der LG Bayern-Nord berufen. Michael führte seine Asta von Perlbachtal mehrmals bei FH-Ausscheidungsprüfungen. Seinen größten Erfolg hatte er 1997, als er sich für die Weltmeisterschafts-Ausscheidungsprüfung FH 2 in Holzwickede bei Dortmund qualifizierte und dort hervorragend abschnitt.

Seit 1995 gehört Schwab Konrad, einer der bekanntesten deutschen Schäferhundezüchter zu unserer OG. Er belegte mit seinem Sasko von der Noriswand und Larissa von der Noriswand Spitzenplätze auf der Hauptzuchtschau in Deutschland. In Österreich wurden beide Hunde auf der Hauptzuchtschau Sieger VA. Diese Spitzenplätze erzielten diese Hunde auch 1996. 1997 wurde Leif von der Noriswand Vizesieger in der Junghundklasse. 1998 belegte Leif auf der BSZ VA-3 in der Gebrauchshundeklasse Rüden, Dixie von der Noriswand wurde Vizesiegerin in der Junghundklasse Hündinnen. Beide Hunde siegten auf der Hauptzuchtschau in Österreich. 1999 erreichten beide Hunde den Siegertitel mit VA-1 in Österreich. Vito von der Noriswand wurde bei dieser Veranstaltung Klassenbester in der Junghundklasse.
2004 erreichte Schwingel Edi mit seinem Imax von der Noriswand auf mehreren Landesgruppen- und Hauptzuchtschauen Spitzenplätze und wurde Landesgruppensieger.

 

 



 

Fotos

 
Test 06.04.2014 (2).JPG
 

Test 06.04.2014 (2).JPG

 
PICT0031.JPG
 

PICT0031.JPG